Previous Page  2 / 34 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 2 / 34 Next Page
Page Background

Einführung

Gute Mundhygiene hat einen positiven Einfluss

auf die allgemeine Gesundheit und trägt ent-

scheidend zum Wohlbefinden und zur Lebens-

qualität bei.

Gesunde Zähne und gut sitzende Prothesen stel-

len eine genussvolle Nahrungsaufnahme sicher,

sehen ansprechend aus und ermöglichen eine

gute Aussprache – die besten Voraussetzungen,

die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und

eine gesunde Ernährung zu gewährleisten.

Unzureichende Mundhygiene führt zunächst

zu Erkrankungen der Zähne (Karies) und des

Zahnhalteapparates (Parodontitis). Mundgeruch,

Zahnfleischbluten, Schmerzen und Schwellungen

sind die Folgen. Insbesondere bei Menschen,

die in ihren Kommunikationsmöglichkeiten ein-

geschränkt sind, sind ein abwehrendes Verhalten

bei der Mundhygiene oder Verweigerung der

Nahrungsaufnahme mögliche Warnsignale

für orale Erkrankungen. In der Folge hat dies

negative Auswirkungen auf die allgemeine

Gesundheit.

Wenn Menschen nicht in der Lage sind, die

Zahnpflege selbstständig durchzuführen, über-

nehmen Sie als Pflegekraft oder als unterstüt-

zende Person eine Schlüsselrolle, um die orale

Gesundheit des betroffenen Menschen aufrecht-

zuerhalten.