Wurzelspitzenresektion

Wörtlich bedeutet „Resektion“ soviel wie Abschneiden. Bei einer Wurzelspitzenresektion wird also die entzündete Zahnwurzel gekappt. Dies geschieht normalerweise in einem kleinen operativen Eingriff unter örtlicher Betäubung.


Informationsblatt

Was ist eine Wurzelspitzenresektion (WSR) und welche Gefahren können von Zahnentzündungen ausgehen? Welche Risiken birgt die WSR und wann sollte eine WSR durchgeführt werden? Wie wird eine WSR üblicherweise durchgeführt?


Die mit diesem Logo  gekennzeichneten Patienteninformationen wurden von der Bundeszahnärztekammer und der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde erstellt. Die Informationen sind aktuell und wissenschaftlich abgesichert.


Der Inhalt dieser Seite wurde fachlich geprüft von
Prof. Dr. med. dent. Dietmar Oesterreich,
Zahnarzt und Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer

Zahnarztsuche