Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)

Cover GOZ

Die Gebührenordnung für Zahnärzte bestimmt die Vergütung der zahnärztlichen Leistungen für Privatversicherte.
Darüber hinaus regelt sie die Abrechnungshöhe für den Anteil von Behandlungen, die von den Kassenpatienten selbst übernommen werden müssen. Die novellierte Gebührenordnung für Zahnärzte ist seit dem 01.01.2012 gültig.

Gebührenordnung für Zahnärzte - Stand 05. Dezember 2011 (66 Seiten, ca. 2,5 MB )

Gebührenordnung für Zahnärzte in englischer Sprache - Stand 05. Dezember 2011 (66 Seiten, ca. 1 MB)

Erläuterungen und Berechnungsempfehlungen zur Gebührenordnung für Zahnärzte
finden Sie im GOZ Kommentar


Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)

Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ist auch in der Zahnarztpraxis Grundlage für die Berechnung von Leistungen. So hat der Zahnarzt nach § 6 Abs. 2 GOZ Zugriff auf einen beschränkten Bereich Gebührenordnung für Ärzte, soweit die Leistung nicht als selbständige Leistung oder Teil einer anderen Leistung in der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) enthalten ist.

Die Bundeszahnärztekammer hat ergänzend zum Kommentar zur GOZ einen Kurzkommentar zur GOÄ erarbeitet.

Kommentar

Kommentar der hochfrequenten GOÄ-Leistungen bei der Rechnungserstellung in der Zahnarztpraxis (09/2017)

Der Kommentar wird kontinuierlich aktualisiert. Er kann umfassendere Kommentarausgaben zur gesamten ärztlichen Gebührenordnung jedoch nicht ersetzen.


Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)

Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ist eine in § 11 Bundesärzteordnung begründete Rechtsverordnung der Bundesregierung.

Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)