Nachrichten


 24.07.2014

„Barrieren abbauen“ – Zahnmediziner gehen das Thema aktiv an

Der zahnärztliche Berufsstand geht das Thema „Barrieren abbauen“ und die Versorgung von Menschen mit Behinderung schon seit vielen Jahren aktiv an. In den einzelnen (Landes-)Zahnärztekammern gibt es zuständige Referate mit konkreten Initiativen, die den Zahnärzten Impulse und Hilfestellung geben, wie Praxis und Behandlungsalltag barriereärmer werden können.
Auch für betroffene Patienten gibt es über Praxisführer hilfreiche Informationen zu Behandlungsmöglichkeiten. Aber nicht nur die baulichen Hürden können im Weg stehen. Deshalb greifen Fort-und Weiterbildungen das Thema auf. „Barrierefreiheit ist viel umfassender zu interpretieren: Für uns (Zahn-)Mediziner ist es das Inkludieren Aller, um gesundheitliche Chancengleichheit zu bewirken“, so der Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer, Professor Dr. Dietmar Oesterreich.

Weitere Informationen