Nachrichten


 20.03.2015

IDS 2015: Bundeszahnärztekammer und Partner präsentierten sich auf der dentalen Weltleitmesse

Die Weltleitmesse der Dentalbranche, die 36. Internationale Dental-Schau (IDS), fand vom 10. bis 14. März 2015 in Köln statt und wurde im Beisein des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium für Gesundheit, Lutz Stroppe, eröffnet. Rund 2.200 Aussteller aus 151 Ländern zogen ca. 138.000 internationale Besucher an.

Die Bundeszahnärztekammer nutzte die IDS als Branchentreff und bot mit ihren Partnerorganisationen täglich Fachberatungen und Programm am gemeinsamen Messestand. Der Stand wurde am Mittwoch von Dr. Peter Engel, Präsident der BZÄK, Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH, und Dr. Martin Rickert, Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie e.V. (VDDI) eröffnet. In seiner Begrüßung stellte Engel fest, dass Qualität das Kernthema sei – auf der IDS und in der (zahn)medizinischen Versorgung. Trotz aller Innovationen müsse der Zahnarzt immer Herr der Therapie bleiben, die Technologie sei nur sein Mittel, um den Patienten und dessen Bedürfnisse in den Fokus zu rücken.

Auf der Speakers‘ Corner diskutierten Experten aus der Zahnärzteschaft, dabei Dipl.-Stom. Jürgen Herbert, BZÄK-Vorstandsreferent für Telematik, mit Experten aus der Industrie über „Dentalsoftware heute und morgen - was braucht der Zahnarzt?“

Mit der IDS als Plattform fanden zudem die Koordinierungskonferenz Praxisführung der BZÄK sowie die Koordinierungskonferenz zahnärztlicher Hilfsorganisationen der BZÄK statt.