Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r)

Berufsbild

Zahnmedizinische Fachangestellte sind in Zahnarztpraxen, kieferorthopädischen, oral- und kieferchirurgischen Praxen sowie Zahnkliniken tätig. Aber auch im öffentlichen Gesundheitswesen, in der Dentalindustrie, bei Krankenkassen, Versicherungen und in Abrechnungszentren.
Die Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) ist eine unverzichtbare Mitarbeiterin. Neben fachlichem Können sind besonders menschliche Qualitäten gefragt.

    • Betreuung der Patienten vor, während und nach der Behandlung
    • Assistenz am Behandlungsstuhl
    • Röntgen und Strahlenschutz
    • Patienteninformation und -kommunikation
    • Praxishygiene
    • Verwaltungsarbeiten
    • Praxismanagement
    • Materialbeschaffung, -verarbeitung und -vorratshaltung
    • Umweltschutz / Entsorgung / Medizintechnik
    • Prophylaxe

    Aktuelles

    Praxis Hygiene

    Musterhygieneplan der Bundeszahnärztekammer und des Deutschen Arbeitskreis für Hygiene in der Zahnmedizin (DAHZ)

    Publikation Delegationsrahmen für Zahnmedizinische Fachangestellte

    Der Delegationsrahmen, basierend auf § 1 Abs. 5 und 6 des Zahnheilkundegesetzes (ZHG), unterstützt den Zahnarzt bei der Auslegung dieser Vorschriften über dessen persönliche Leistungserbringung und die mögliche Delegation zahnärztlicher Leistungen an das Personal. Hierbei handelt sich um Empfehlungen.

    Für Rückfragen

    Dr. Sebastian Ziller MPH

    Leiter Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung
    Tel.: +49 30 / 40005 - 161
    E-Mail: s.ziller@bzaek.de

    Zahnärztekammern der Länder