Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r)

Berufsbild

Zahnmedizinische Fachangestellte sind in Zahnarztpraxen, kieferorthopädischen, oral- und kieferchirurgischen Praxen sowie Zahnkliniken tätig. Aber auch im öffentlichen Gesundheitswesen, in der Dentalindustrie, bei Krankenkassen, Versicherungen und in Abrechnungszentren.
Die Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) ist eine unverzichtbare Mitarbeiterin. Neben fachlichem Können sind besonders menschliche Qualitäten gefragt.

    • Betreuung der Patienten vor, während und nach der Behandlung
    • Assistenz am Behandlungsstuhl
    • Röntgen und Strahlenschutz
    • Patienteninformation und -kommunikation
    • Praxishygiene
    • Verwaltungsarbeiten
    • Praxismanagement
    • Materialbeschaffung, -verarbeitung und -vorratshaltung
    • Umweltschutz / Entsorgung / Medizintechnik
    • Prophylaxe

    Aktuelles

    Umfrage zur ZFA Ausbildung

    Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) führt eine Voruntersuchung zur Novellierung des Ausbildungsberufes Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) durch. Bis zum 04.10.2019 sind Zahnmedizinische Fachangestellte, Auszubildende, Zahnarztpraxisinhaber, Berufsschullehrer für ZFA sowie für die ZFA-Ausbildung zuständige Mitarbeiter in Zahnärztekammern aufgerufen, sich an der Umfrage zu beteiligen.

    Ziel ist, die derzeitigen und absehbaren Anforderungen an ZFA zu identifizieren und Entscheidungsgrundlagen für die künftige Gestaltung des Berufs zu erarbeiten.

    Zur Umfrage
    Infos zum Projekt

     

    Für Rückfragen

    Dr. Sebastian Ziller MPH

    Leiter Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung
    Tel.: +49 30 40005-161
    E-Mail: s.ziller@bzaek.de

     

    Zahnärztekammern der Länder