Hygiene


Hygieneplan der Bundeszahnärztekammer

Gemeinsam mit dem Deutschen Arbeitskreis für Hygiene in der Zahnmedizin (DAHZ) stellt die Bundeszahnärztekammer einen Hygieneplan zur Verfügung, der die Empfehlungen des Robert Koch-Institutes beinhaltet.

Der Hygieneplan ist ein Musterplan, der an die konkreten Verhältnisse in der jeweiligen Praxis individuell angepasst werden muss. Um dies zu erleichtern, wird der Hygieneplan als PDF-Formular angeboten.

Musterhygieneplan DAHZ-BZÄK

Bearbeitung und Individualisierung des Hygieneplans

Vor der Bearbeitung das Dokument bitte herunterladen und abspeichern. Die Datei mit dem Adobe Acrobat Reader öffnen. Sie kann dann bearbeitet, gespeichert und gedruckt werden.
Achtung: Bei einer Bearbeitung direkt im Browser können die Eingaben nicht gespeichert werden!

Anleitung zur Bearbeitung und Individualisierung des Hygieneplans (Beispiel)

Hinweis zur aktualisierten Version

Der Musterhygieneplan wurde im März 2017 aktualisiert. In bereits individualisierte Pläne können die vorgenommenen Änderungen nachträglich eingearbeitet werden. So erübrigt sich das erneute Ausfüllen des gesamten Plans.

Übersicht über vorgenommene Änderungen

Anleitung zur Ergänzung bereits indivualisierter Pläne

Kommerziellen Nutzung des Hygieneplans

Hinweis zur kommerziellen Nutzung des Hygieneplans


Hygieneempfehlungen des Robert Koch-Institutes

Hygieneempfehlungen des Robert Koch-Institutes: Infektionsprävention in der Zahnheilkunde - Anforderungen an die Hygiene


Hygieneleitfaden des Deutschen Arbeitskreises für Hygiene in der Zahnmedizin

Hygieneleitfaden des Deutschen Arbeitskreises für Hygiene in der Zahnmedizin

Anlagen

Risikobewertung    Formular Freigabeberechtigung    Formular Tagesabschlussdokumentation    Negativliste zur Instrumentenaufbereitung


Manuelle Aufbereitung zahnärztlicher Übertragungsinstrumente (MAZI)

In einer Studie zur manuellen Aufbereitung zahnärztlicher Instrumente wurde nachgewiesen, dass zahnärztliche Übertragungsinstrumente mit einem manuellen Verfahren standardisierbar und reproduzierbar gereinigt und desinfiziert werden können.
Die Studie wurde von der Bundeszahnärztekammer und den Zahnärztekammern Westfalen-Lippe und Nordrhein 2013 initiiert und finanziert. 

Studie   Abstract

Rahmenbedingungen und Muster-Arbeitsanweisung