Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS)

Die Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS) ist die einzige bundesweit repräsentative Studie zur Mundgesundheit. Sie wird durchgeführt vom Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ).


Sechste Deutsche Mundgesundheitsstudie

Deutschland auf den Zahn gefühlt

Die sechste Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS 6) ist für den Zeitraum 2021 bis 2023 geplant und setzt sich aus mehreren Modulen zusammen.

Im ersten Modul liegt der Fokus auf der Kieferorthopädie. Bei 8- und 9-jährigen Kindern werden die Mundgesundheit sowie die Zahn- und Kieferanomailien ermittelt, um daraus den kieferorthopädischen Versorgungsbedarf ableiten zu können. Von Januar bis März 2021 werden dafür an 16 verschiedenen Orten annährend 700 Kinder untersucht. Natürlich pandemiebedingt unter Einhaltung strengster Hygienemaßnahmen. 

Pressemitteilung vom 28.01.2021

Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ)


Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie

Die fünfte Auflage (DMS V) dieser systematischen Erhebung der Mundgesundheit in Deutschland wurde von Oktober 2013 bis Juni 2014 in insgesamt 90 Gemeinden mit Hilfe von zahnmedizinischen Untersuchungen und ausführlichen Befragungen durchgeführt. Untersucht wurden mehr als 4.600 Studienteilnehmer, aufgeteilt in vier Altersgruppen.

Publikation Zusammenfassung DMS V

Die wichtigsten Ergebnisse sind in einer Broschüre zusammengefasst.

Grafiken und Tabellen machen die Zusammenhänge anschaulich.

Infografiken

Weitere Grafiken auf Nachfrage: presse@bzaek.de


Fotos

Untersuchungssituation Erwachsene I

Zahnärztekammern der Länder