Gesundheitsförderung | Prävention

Auch die gezielte Verhütung von Krankheiten (Prävention) sowie die Stärkung der Gesundheitsressourcen (Gesundheitsförderung) zählen zu den zentralen Aufgaben der (Landes-)Zahnärztekammern und der Bundeszahnärztekammer.


Präventionsorientierte Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Karies und entzündliche Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) sind die häufigsten Erkrankungen im Zahn-, Mund-, Kieferbereich. Ohne Behandlung können sie zum Zahnverlust führen. Ziel ist es deshalb, langfristig den Umfang restaurativer Maßnahmen vor allem im jüngeren und mittleren Lebensalter zu reduzieren und die Lebensqualität durch den Erhalt der oralen Gesundheit in ihrer Wechselwirkung zum Gesamtorganismus bis ins hohe Alter positiv zu beeinflussen.

Mehr als 95 % der Erwachsenen in Deutschland sind von Karies betroffen

Die präventionsorientierte Zahnmedizin wird dabei auch von Aspekten der Public Health-, der Lebensqualitäts- und Versorgungsforschung, der Evidenzbasierung, der Qualitätsförderung sowie der Gesundheitssystemgestaltung beeinflusst.

Defizite

Präventive Defizite existieren derzeit noch bei der prophylaktischen Betreuung so genannter Risikogruppen bzw. vulnerablen Bevölkerungsgruppen, hier vor allem bei

  • Menschen mit Pflegebedarf,
  • Menschen mit Behinderung und
  • Menschen in sozial schwierigen Lebenslagen.  

gesundheitsziele.de - Forum Gesundheitsziele Deutschland

gesundheitsziele.de ist die gemeinsame Plattform der relevanten Akteure im deutschen Gesundheitswesen. Mehr als 100 Organisationen engagieren sich hier für die Weiterentwicklung des nationalen Gesundheitszieleprozesses. Im Konsens werden Gesundheitsziele formuliert, Maßnahmen zur Zielerreichung empfohlen und Selbstverpflichtungen der verantwortlichen Akteure angestoßen.
Die Geschäftstelle des Kooperationsverbundes ist bei der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung e.V. (GVG), seit 2000 ist die Bundeszahnärztekammer Mitglied.

Gemeinsame Erklärung zur Weiterentwicklung des nationalen Gesundheitsprozesses

Publikation Gesundheit rund um die Geburt

Beim Gesundheitsziel „Gesundheit rund um die Geburt“ sind auch wichtige Maßnahmen zur Mundgesundheit dargestellt.

Gesundheit rund um die Geburt (2016)

Publikation Gesund älter werden

Das Gesundheitsziel “Gesund älter werden“ benennt auch ein Ziel für die Mundgesundheit  (S. 77-86).

Gesund älter werden (2012)


Mundgesundheitsziele für Deutschland

Die Bundeszahnärztekammer definiert seit vielen Jahren regelmäßig Gesundheitsziele für den Bereich der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Die letztmalig im Jahr 2012 formulierten Mundgesundheitsziele werden derzeit auf Grundlage der Ergebnisse der fünften deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS V) mit einer Zielprojektion auf das Jahr 2030 überarbeitet.


Ausgewählte Literatur

Wissenschaftliche Beiträge und Veröffentlichungen

Zahnmedizinische Prävention – Erfolge, Wirksamkeit und Herausforderungen am Beispiel der Kariesprophylaxe

Oesterreich D., Ziller S.: In: Prävention - Wirksamkeit und Stellenwert in der Gesundheitsversorgung.
Hrsg.: Henke R., Scriba PC., Zepp F. Report Versorgungsforschung Bd. 9, Deutscher Ärzte-Verlag, Köln 2014

PAR-Versorgungskonzept

Konzept für die Behandlung von Parodontalerkrankungen bei Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung
Hrsg.: Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung und Bundeszahnärztekammer, Köln und Berlin, November 2017

Frühkindliche Karies vermeiden – Ratgeber für die zahnärztliche Praxis

Hrsg.: Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung und Bundeszahnärztekammer, Berlin, Mai 2016

Die BZÄK zur Professionellen Zahnreinigung

Dietmar Oesterreich, Sebastian Ziller (zm 91, Nr. 13, 1.7.2001)

Mundgesundheit in der Pflege

Oesterreich, D.; Ziller, S.: Die Schwester Der Pfleger 2014; 53 (1)

Mundgesundheitsziele für Deutschland 2020 – Zwischenbilanz und Ausblick

Ziller, S.; Oesterreich, D.; Micheelis, W.: In: Prävention und Versorgung. Hrsg.: Kirch, W., Hoffmann, T., Pfaff H. Thieme Verlag, Stuttgart, New York, 2012

www.thieme-connect.de

Präventionsorientierte
Zahn-, Mund- Kieferheilkunde und deren oralprophylaktischer Zugang

Wilhelm Kirch, Bernhard Badura (Hrsg.) (Springer Medizin Verlag 2005)

Diabetiker in der Zahnärztlichen Praxis

Dietmar Oesterreich, Sebastian Ziller (Der Diabetologe 6/2011)

Rauchen und Mundgesundheit
Fakten zum Rauchen

Jan Bergström, Helga Senkel, Katrin Schaller, Martina Plötschke-Lange (Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg 2008)  

Zahnärztekammern der Länder