Gesundheitspolitische Positionen zur Europawahl 2024

Im Juni 2024 waren die Bürgerinnen und Bürger der 27 EU-Mitgliedstaaten dazu aufgerufen, das Europäische Parlament für fünf Jahre neu zu wählen. Die diesjährige Europawahl ist eine Richtungswahl in Krisenzeiten. Die Europäische Union steht vor vielfältigen externen und internen Herausforderungen.

Die Bedeutung der Europäischen Union für den zahnärztlichen Berufsstand hat in den vergangenen fünf Jahren seit der letzten Europawahl weiter spürbar zugenommen.

Bereits heute werden viele für die Zahnärzteschaft wichtige Fragen nicht mehr auf nationaler Ebene, sondern in Brüssel und Straßburg entschieden.

Für den zahnärztlichen Berufsstand gilt es vor diesem Hintergrund, seine politischen Forderungen an die künftigen Mitglieder des Europäischen Parlaments zu formulieren.

12 Kernforderungen für die Europawahl 2024


 

Zukunft der EU-Gesundheitsunion | Zuständigkeit der EU-Mitgliedstaaten wahren

Mehr erfahren

Überarbeitung des EU-Rechtsrahmens für Medizinprodukte dringend notwendig | Balance zwischen Patientensicherheit und Innovationsfähigkeit erhalten

Mehr erfahren

Digitalisierung im Gesundheitswesen zum Nutzen der Patientinnen und Patienten gestalten

Mehr erfahren

Bürokratieabbau jetzt | Folgen europäischer Gesetzgebung besser abschätzen

Mehr erfahren

Antibiotikaresistenzen bekämpfen

Mehr erfahren

Sicherstellung der freien Berufsausübung im Patienteninteresse und Erhalt bewährter Strukturen der Selbstverwaltung

Mehr erfahren

Verabschiedung einer europäischen Charta der Freien Berufe

Mehr erfahren

Hohe Qualität der zahnmedizinischen Ausbildung sichern

Mehr erfahren

Fachkräftebedarf sichern ohne Patientensicherheit zu gefährden

Mehr erfahren

Sicherung der Versorgung mit Arzneimitteln und Schutzausrüstung | Widerstandsfähigkeit stärken

Mehr erfahren

Freier Zugang zu zahnärztlicher Versorgung in der Europäischen Union

Mehr erfahren

Mundgesundheit in der EU durch konsequente Prävention verbessern

Mehr erfahren

Gesundheitspolitische Positionen zur Europawahl 2024


Die Bundeszahnärztekammer ist für alle Fragen rund um die Zahnmedizin und die zahnmedizinische Berufsausübung jederzeit eine kompetente Ansprechpartnerin für die Abgeordneten des Europäischen Parlaments. Als zahnärztliche Standesorganisation bieten wir sehr gerne unsere Erfahrungen und unseren Sachverstand für den europäischen Gesetzgebungsprozess an. Die Bundeszahnärztekammer ist unter anderem auch dafür mit einem eigenen Büro vor Ort in Brüssel vertreten, das per E-Mail unter der Adresse info@bzaek.eu kontaktiert werden kann.


Zahnärztekammern der Länder
Positionen und Statements